Home / Apple - Mac OS / iPad als vollwertigen Computer nutzen (Teil 2)

iPad als vollwertigen Computer nutzen (Teil 2)

Als nächste mache ich mich ans Einrichten der Email-Accounts (siehe Artikel). Da ich das iPad als vollständigen Laptopersatz plane, müssen alle meinen 11 Accounts eingepflegt und automatisch via Push innerhalb von 15 Minuten abgerufen werden. Ich hoffe das dies nicht allzusehr auf die Leistung und Akkuleistung des iPads geht.

Die nächsten und für mich nötigen Apps, die ich installiere, sind Google Docs und WordPress. Ich bin begeistert,dass Google Docs es mir ermöglicht meine Ideen und Texte vorzuschreiben,ohne den umständlichen Weg über den Browser zu gehen. Dies ist auf jeden Fall besser als am Laptop. Von der WordPress App bin ich zwar angetan, habe aber das Gefühl das man am Laptop deutlich mehr machen kann. Grade das Hinzufügen und Anpassen von Bildern stellt das iPad vor eine Herausforderung.

Twitter und Facebook zu installieren und zu nutzen ist auf dem iPad natürlich kein Problem. Ich finde die iPad App von Facebook sogar besser und aufgeräumter. Außerdem gibt es mit dem Seitenmanager eine App, die die Seiten vom privaten Facebook trennt. Twitter lässt sich immer gut nutzen. Tapatalk folgt für mich beliebten Blogs und RSS Feeds.

Google Notizen bietet auf dem iPad die gleichen Funktionen wie am PC. Der Vorteil ist aber, dass man Fotos direkt machen und in die Notizen App laden kann.

Auch Google Drive, DS file und die iCloud bieten den selben Funktionsumpfang wie auf dem Laptop. Google Fotos speichert und archiviert meine Bilder mit unbegrenztem Speicherplatz, sodass für eine vernünftige Cloudanbindung gesorgt ist.

Für Einkäufe lade ich eBay und Amazon herunter. Diese sind deutlich angenehmer zu bedienen als Ihre Pendants am PC.

Der Teamviewer zur Überwachung meines Heimservers, die Kindle App für Fachbücher und der Textastic Code Editor zum programmieren und zur Anbindung an meinen Webserver runden meine Downloads ab.

Ich muss sagen, dass ich überrascht bin wie viele Apps viel spezieller auf die Bedürfnisse des Nutzers eingehen als ihre vergleichbaren Betriebssystem Varianten. Außerdem scheint es kein Programm zu geben der auf dem Laptop existiert und in gleicher oder ähnlicher Form auf dem iPad zur Verfügung steht.

weiterlesen->>

User Rating: Be the first one !

Flattr this!

Außerdem interessant

iPad als vollwertigen Computer nutzen (Teil 3)

Eindrücke des Nutzungsverhaltens Viele der Apps bringen mich wirklich voran. Da sie speziell auf eine …

%d Bloggern gefällt das: